Zum Inhalt springen

Benötigen Sie die NIE?

Gerne helfen wir Ihnen bei der Beantragung der NIE vor Ort auf Mallorca. Ansonsten können Sie sich, wenn Sie die spanische BĂŒrgernummer selbst beantragen möchten und in Spanien sind, auch an die zustĂ€ndigen Polizeibehörden vor Ort wenden. Außerhalb Spaniens sind die spanischen Auslandsvertretungen bei der Beantragung der NIE behilflich.

Zur Zeit (Stand Dezember 2021) können RechtsanwĂ€lte ĂŒber die Anwaltskammer der Balearen die NIE nur mit einer beglaubigten Vollmacht im Namen der Mandanten beantragen. Zur Erteilung dieser Vollmacht mĂŒssen Sie fĂŒr einen kurzen persönlichen Termin vor Ort in Palma de Mallorca sein. Ebenso ist es möglich, eine notarielle Vollmacht zu erteilen. Bei Beantragung ĂŒber die Anwaltskammer in Palma liegt uns die NIE dann nach ca. 4 Wochen vor.

Wir beantragen die NIE auf Mallorca fĂŒr 330 EUR* – fĂŒr jede weitere Person bei gemeinsamer Beantragung 170 EUR*

*Die genannten Kosten verstehen sich inklusive 21% MwSt. und der BehördengebĂŒhren und gelten nur fĂŒr EU-BĂŒrger (inkl. Schweiz und Liechtenstein). Falls Sie nicht persönlich in Palma erscheinen können, kommen noch Kosten fĂŒr eine notarielle Vollmacht hinzu.

Mit unserer Hilfe vereinfacht sich die Antragstellung hier vor Ort erheblich und Sie bekommen die NIE relativ zĂŒgig. Sie ersparen sich die langen Wartezeiten fĂŒr einen Termin und vermeiden Komplikationen, MissverstĂ€ndnisse und Stress mit der AuslĂ€nderbehörde.

Über einen Rechtsanwalt bekommen Sie auch kurzfristig einen Termin zur Beantragung der NIE. Wie gesagt ist dafĂŒr aber Ihre persönliche Anwesenheit im Zentrum von Palma notwendig. Oder wir vertreten Sie mit einer notariellen Vollmacht. Eine notarielle Vollmacht können Sie von ĂŒberall in Spanien, aber genauso auch bei einem Notar in Deutschland, Österreich oder der Schweiz erteilen. Den Vollmachttext auf Spanisch bereiten wir Ihnen vor.

BĂŒrgernummer Spanien fĂŒr AuslĂ€nder NIE

Was ist eine NIE-Nummer?

Die NIE-Nummer ist eine allgemeine BĂŒrger-Identifikationsnummer und einheitliche Personenkennziffer zur Identifikation von Nicht-Spaniern. Wer als AuslĂ€nder aus spanischer Sicht in Spanien wirtschaftliche, berufliche oder soziale Interessen unterhĂ€lt, bekommt auf Antrag eine solche BĂŒrgernummer.

Die NIE besteht aus einem Buchstaben, sieben Zahlen und einem Kontrollbuchstaben (z. B. X1234567-L) und bleibt ein Leben lang gleich. Ausgeschrieben bedeutet NIE auf Spanisch NĂșmero de Identidad de Extranjero, was ĂŒbersetzt in etwa AuslĂ€nderidentitĂ€tsnummer bedeutet.

Diese BĂŒrgernummer wird im spanischen AuslĂ€nderzentralregister von der Generaldirektion der Polizei und der Guardia Civil registriert. Beim spanischen Finanzamt dient die NIE nach separater Anmeldung zugleich als Steuernummer und wird dann NIF genannt NĂșmero de IdentificaciĂłn Fiscal.

Eine NIE oder NIF muss bei allen möglichen AntrĂ€gen, ErklĂ€rungen und FormalitĂ€ten gegenĂŒber spanischen Behörden angegeben werden. Auch auf spanischen VertrĂ€gen wird die NIE bei den persönlichen Daten der Vertragsschließenden genannt.

Wer braucht eine NIE?

Jeder, der eine Verbindung zu Spanien hat, die ĂŒber einen Urlaubsaufenthalt hinausgeht. Im Zweifel schadet es auf keinen Fall, die NIE zu haben. Wer plant, einen Zweitwohnsitz in Spanien zu unterhalten oder wer dauerhaft nach Spanien auswandern will, braucht frĂŒher oder spĂ€ter die NIE.

Die Anmeldung beim Einwohnermeldeamt Empadronamiento oder beim AuslĂ€nderregister fĂŒr EU-BĂŒrger werden ohne NIE nicht funktionieren. Auch fĂŒr den Abschluss von VersorgungsvertrĂ€gen (Strom, Wasser, Internet etc.) oder Versicherungen oder fĂŒr die Anmeldung eines Pkw in Spanien kommt man um die BĂŒrgernummer nicht herum. Auch spanische Banken verlangen teils die NIE, um ein Konto zu eröffnen. Eine Firma grĂŒnden oder sich selbststĂ€ndig machen geht natĂŒrlich auch nur mit der NIE.

Jeder EigentĂŒmer eines Hauses oder einer Eigentumswohnung in Spanien benötigt genauso die NIE, auch wenn es sich nur um ein Feriendomizil handelt. ImmobilienkĂ€ufer und Erben mĂŒssen zur Eintragung im Grundbuch vorab die NIE beantragen. Auch dann, wenn die Immobilie sofort verkauft wird. Auch MinderjĂ€hrige. Ohne NIE kommt man beim spanischen Grundbuchamt und beim Finanzamt nicht weiter.

Welche Unterlagen werden fĂŒr den NIE-Antrag benötigt und wie ist der Ablauf?

NIE Antrag Mallorca Steuernummer AuslÀnder

FĂŒr den NIE-Antrag wird das offizielle Antragsformular EX15, ein gĂŒltiger Reisepass oder Personalausweis und die Quittung der Bezahlung der BearbeitungsgebĂŒhren benötigt. Bei Nicht-EU-BĂŒrgern wird noch ein Nachweis darĂŒber verlangt, was mit der NIE bezweckt werden soll.

Wenn wir den Antrag fĂŒr Sie ĂŒbernehmen, mĂŒssen Sie bei einem kurzen persönlichen Termin bei der Anwaltskammer in Palma lediglich Ihren gĂŒltigen Ausweis, Pass oder die IdentitĂ€tskarte dabeihaben. Das Antragsformular EX15 fĂŒllen wir Ihnen vorab aus.

Bei notarieller BevollmĂ€chtigung benötigen wir die Vollmacht im Original mit Echtheitszertifikat (Apostille), einschließlich einer separaten beglaubigten Kopie des Ausweises oder Passes. Diese Unterlagen können Sie uns per Einschreiben oder mit einem Dienstleister wie UPS oder DHL senden.

Wie lange dauert es, bis ich die NIE dann habe?

Sie bekommen die NIE nach ca. vier bis sechs Wochen, nachdem wir den Antrag eingereicht haben (Stand Dezember 2021). Zum Teil kann es auch etwas schneller gehen. In den Sommermonaten kann es zu Verzögerungen kommen. Wir reichen den Antrag immer umgehend ein. Wie lange die Behörde dann benötigt, liegt leider nicht in unserem Einflussbereich.

Wenn Sie die NIE selbst bei der Polizei beantragen, sind die Wartezeiten fĂŒr einen Termin meist lang, dafĂŒr bekommen Sie die NIE dann aber in der Behörde noch am selben Tag. Bei Beantragung ĂŒber ein spanisches Konsulat bekommt man die NIE per E-Mail, idR. innerhalb weniger Wochen.

Wo und wie kann man die NIE selbst beantragen?

Sie können sich zur Beantragung der NIE in Eigenregie an die spanischen Konsulate und Botschaften wenden (u. a. in Berlin, Hamburg, DĂŒsseldorf, Frankfurt, Stuttgart, MĂŒnchen, ZĂŒrich, Genf, Bern, Wien). Auf der Webseite der jeweiligen Auslandsvertretung finden Sie weitere Hinweise.

Vor Ort in Spanien kann man die NIE-Nummern bei den AuslĂ€nderbehörden ExtranjerĂ­a oder bei der Polizei beantragen. Zumindest auf Mallorca ist diese Behörde aber nicht gerade fĂŒr EffektivitĂ€t und BĂŒrgerfreundlichkeit bekannt. Termine können bzw. mĂŒssen online vorab beantragt werden. Die Wartezeiten auf einen Termin sind zum Teil exorbitant lange. Das ist aber regional unterschiedlich. Auf der Webseite zur Terminvergabe finden Sie die Anschriften der AuslĂ€nderĂ€mter.

Ist eine auf Mallorca beantragte NIE in ganz Spanien gĂŒltig?

Ja. Es handelt sich um eine spanienweit einheitliche Nummer, unabhÀngig davon, wo sie beantragt wurde.

Wie lange ist eine NIE gĂŒltig?

Die Nummer an sich bleibt ein Leben lang gleich. Teils war in der Vergangenheit auf den Bescheinigungen vermerkt, dass diese nur fĂŒr drei Monate gĂŒltig sind. Inzwischen ist auf den NIE-Zertifikaten aber keine zeitliche Begrenzung mehr angegeben.

Macht mich die NIE zum Residenten?

Nein. Ob der Steuer-Wohnsitz in Spanien ist, bestimmt sich nach den einschlĂ€gigen Steuergesetzen (183-Tage Regel, Lebensmittelpunkt etc.). Die NIE ist nur eine gemeinsame Kennziffer fĂŒr Behörden.

Die Beantragung der NIE darf nicht mit der Anmeldung beim Einwohnermeldeamt Empadronamiento oder beim EU-AuslĂ€nderregister (grĂŒne Karte) verwechselt werden. Das sind separate VorgĂ€nge, die durchaus steuerrechtlich relevant sein können.

Um die BĂŒrgernummer NIE zur Steueridentifikationsnummer zu machen, muss die NIE hier beim spanischen Finanzamt mit dem Formular Modelo 030 angemeldet werden. Auch das ist ein separater Vorgang. Auf dem Formular zur Aktivierung der NIE beim Finanzamt kann dann gewĂ€hlt werden, ob der Wohnsitz in Spanien ist oder nicht.

Im Zweifel sollten Sie sich beraten lassen. Ein Rechtsanwalt kann als beim spanischen Finanzamt registrierter Colaborador die Aktivierung der NIE als Steueridentifikationsnummer ohne besondere Vollmacht im Namen der Mandanten vornehmen.

Was ist der Unterschied zwischen NIE und DNI?

In Spanien gibt es eine allgemeine BĂŒrgernummer fĂŒr spanische StaatsbĂŒrger. Diese einheitliche Personenkennziffer fĂŒr Spanier wird DNI genannt. DNI steht auch als Synonym fĂŒr den spanischen Personalausweis, auf dem diese Nummer vermerkt ist. Eine NIE-Nummer hingegen ist fĂŒr Nicht-Spanier, fĂŒr AuslĂ€nder aus spanischer Sicht.

Die DNI ist eine Identifikationsnummer fĂŒr Spanier. Die NIE ist eine Identifikationsnummer fĂŒr Nicht-Spanier. Beide Nummern sind 9-stellig. Die NIE beginnt mit einem Buchstaben und hat sieben Zahlen und einen Kontrollbuchstaben am Ende. Die DNI besteht aus acht Zahlen und einem Kontrollbuchstaben.